SNF lanciert Open-Access-Website

11.09.2018

Wie fördert der SNF den freien Zugang zu Publikationen? Eine neue Website informiert die Forschenden umfassend über die finanzielle Unterstützung und über Open Access (OA) generell.

Der SNF hat ein klares Ziel: Bis 2020 sollen 100% der Publikationen aus den Projekten, die er finanziert, frei zugänglich sein. Deshalb hat er im April 2018 die Förderung von Open-Access-Publikationen verstärkt. So bezahlt er neu Beiträge an Buchkapitel und leistet Unterstützung auch nach dem Ende der Projektlaufzeit.

«Damit sich die Forschenden umfassend über unser Angebot informieren können, haben wir nun die Open-Access-Website lanciert», sagt Tobias Philipp, Koordinator der OA-Strategie des SNF. Die Website gibt Auskunft über die Höhe der finanziellen Unter-stützung, nennt die Bedingungen und erläutert, wie die Gesuche einzureichen sind.

Sie bietet aber noch mehr. «Wir wollen Orientierung zu Open Access generell ermöglichen», so Tobias Philipp. «Denn im Internet existieren unzählige Definitionen, Angebote und Nachrichten zu diesem Thema. Das macht es für die Forschenden schwierig, den Überblick zu behalten und verlässliche Informationen zu erkennen.» Deshalb enthält die neue Website offizielle Definitionen von Open Access, berichtet über nationale und internationale Entwicklungen und beantwortet häufige Fragen. Der SNF wird diese Inhalte laufend aktualisieren und ausbauen.

Open-Access-Website des SNF

​​Kontakt

Open Access to Publications
E-Mail oa@snf.ch