European Joint Programme on Rare Diseases (EJP RD) – Ausschreibung 2019

Eingabefrist

14.02.2019

Ausschreibung für transnationale Forschungsprojekte mit dem Ziel der rascheren Diagnosestellung sowie der Untersuchung von Krankheitsverläufen und Mechanismen von seltenen Krankheiten

Der SNF beteiligt sich am ersten Joint Transnational Call 2019 des European Joint Programme on Rare Diseases (EJP RD, Nachfolge ERA-Net E-Rare) zusammen mit über 30 anderen regionalen und nationalen Förderorganisationen. Das Programm zielt darauf ab, die Forschungsanstrengungen auf dem Gebiet der seltenen Krankheiten europaweit und in nicht-europäischen Ländern zu koordinieren.

Ein Panel internationaler Experten wird die Projektskizzen (pre-proposals) und die Projektgesuche (full proposals) wissenschaftlich begutachten. Jedes Mitglied eines Konsortiums wird durch die Förderinstinstitution seiner Region oder seines Landes unterstützt. Gesuchstellende aus der Schweiz müssen die Voraussetzungen zur Gesuchstellung in der SNF-Projektförderung erfüllen.

Schweizer Gesuchstellende, die noch nicht über einen laufenden Beitrag in der Projektförderung verfügen, nehmen bitte vor der Einreichung ihres Gesuches Kontakt mit der SNF-Geschäftsstelle auf, um ihre Beitragsberechtigung abzuklären. Parallel zur Einreichung des Gesuchs (pre-proposal und full proposal) beim EJP RD müssen die Gesuche auch über mySNF eingereicht werden.

Der Eingabetermin für die pre-proposals ist der 14. Februar 2019 und anfangs Mai 2019 für die full proposals.

EJP RD Programm Website

Kontakt

Abteilung Biologie und Medizin
Christoph Meier
E-Mail christoph.meier@snf.ch