Forschungsrat des SNF: Neun neue Mitglieder gewählt

19.12.2018

Der Ausschuss des SNF-Stiftungsrats hat neun neue Forschungsrätinnen und -räte gewählt.

Der Nationale Forschungsrat ist zuständig für die Evaluation der Forschungsgesuche und die Finanzierungsentscheidungen. Er setzt sich aus maximal 100 führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammen. Die neuen Mitglieder:

Abteilung Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften

  • Jeffrey Bode, ETH Zürich, für den Bereich Chemie (Amtsbeginn am 1. Oktober 2019)
  • Dominique Derome, Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt EMPA, für den Bereich Ingenieurwissenschaften (Amtsbeginn am 1. Oktober 2019)
  • Frédéric Merkt, ETH Zürich, für den Bereich physikalische Chemie (Amtsbeginn am 1. Oktober 2019)
  • Daniela Rubatto, Universität Bern, für den Bereich Erdwissenschaften (Amtsbeginn am 1. Oktober 2019)
  • Donna Testerman, EPF Lausanne, für den Bereich Mathematik (Amtsbeginn am 1. Oktober 2019)

Sie ersetzen Eva Bayer-Flückiger (Mathematik), Christoph Heinrich (Erdwissenschaften), Christian Bernhard (Physik), Marcel Mayor (Chemie) und Samuel Leutwyler (physikalische Chemie).<7p>

Abteilung Programme

  • Dominik Brühwiler, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW, für den Bereich Chemie (Amtsbeginn am 1. Januar 2020)
  • Denis Jabaudon, Universität Genf, für den Bereich Biologie/Life Science (Amtsbeginn am 1. Januar 2019)
  • Bert Müller, Universität Basel, für den Bereich Physik (Amtsbeginn am 1. Mai 2019)
  • Dimos Poulikakos, ETH Zürich, für den Bereich Ingenieurwissenschaften (Amtsbeginn am 1. Januar 2019)

Sie ersetzen Katharina Fromm (Chemie), Isabelle Mansuy (Biologie), Philipp Rudolf von Rohr (Ingenieurwissenschaften) und Frank Scheffold (Physik).

Nationaler Forschungsrat des SNF

Kontakt

Abteilung Direktionsstab
E-Mail gs@snf.ch