Schweizer Wissenschaftspreis Marcel Benoist 2019: Jetzt Nominationen einreichen

05.02.2019

Verleihung des Preises 2019

Seit 1920 zeichnet der Schweizer Wissenschaftspreis Marcel Benoist herausragende Forschung aus, die für das menschliche Leben von Bedeutung ist. Der mit 250'000 Franken dotierte Preis wird 2019 im Bereich Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften vergeben. Reichen Sie jetzt Nominationen ein.

Der jährlich verliehene Wissenschaftspreis Marcel Benoist gilt als renommiertester Forschungspreis der Schweiz. Er zeichnet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus, deren Arbeit nicht nur in Bezug auf Qualität, Innovation und Originalität herausragend ist, sondern auch hinsichtlich ihrer Nützlichkeit und Bedeutung für das menschliche Leben.

Im Auftrag der Marcel Benoist Stiftung und mit Unterstützung des Bundes ist der SNF seit 2018 für die Evaluation aller Nominierten und die Selektion des Preisträgers oder der Preisträgerin zuständig. Eine damit verbundene Neuerung ist die jährliche Rotation des Preises zwischen den Bereichen Geistes- und Sozialwissenschaften, Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Biologie und Medizin. 2019 wird der Preis einer Forscherin oder einem Forscher aus dem Bereich Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften verliehen.

Neuer Stiftungspräsident

Seit 2013 präsidierte Alt-Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann die Marcel Benoist Stiftung. Mit seinem Engagement hat er den Preis geprägt und gestärkt. Neu übernimmt Bundesrat Guy Parmelin als Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung das Präsidium.

Nomination bis zum 8. April 2019

Das Nominationsverfahren steht der erweiterten Forschungsgemeinschaft der Schweiz offen. Forschende, Führungsmitglieder von Forschungseinrichtungen sowie Vertreterinnen und Vertreter einer anderen Institution des öffentlichen oder privaten Rechts können ihre Vorschläge bis zum 8. April 2019 einreichen. Potenzielle Preisträgerinnen oder Preisträger sind Forschende, die in der Schweiz wohnen und zu mindestens 50% an einer Schweizer Forschungseinrichtung arbeiten. Die relevante Forschungsarbeit muss zum überwiegenden Teil während der Tätigkeit in der Schweiz entstanden sein. Alle Informationen zur Nomination finden Sie auf der Website der Marcel Benoist Stiftung.

Nominationen können ab sofort und bis zum 8. April auf der Website der Marcel Benoist Stiftung eingereicht werden.

Nominationen für den Marcel-Benoist-Preis 2019 einreichen