Interdisziplinär, kollaborativ und innovativ – 16 Sinergia-Projekte

12.06.2019

Der SNF investiert 39,8 Millionen Franken in eine weitere Reihe von Sinergia-Projekten, an denen jeweils mehrere Fachdisziplinen beteiligt sind. 50 Forschende erhalten Beiträge.

Im Dezember 2018 gingen beim SNF 83 Gesuche um Sinergia-Unterstützung ein. Sie umfassen 97 Disziplinen, davon rund die Hälfte aus Biologie und Medizin sowie je ein Viertel aus den Geistes- und Sozialwissenschaften und aus Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften.

Die Hürden des Auswahlverfahrens haben 16 Projekte bestanden. Somit beträgt die Erfolgsquote in diesem Semester 20%. Die Projekte erhalten im Schnitt 2,4 Millionen Franken oder insgesamt 39,8 Millionen. Die meisten dauern vier Jahre.

Reaktion auf Strahlentherapie

Eines der Projekte befasst sich mit der Strahlentherapie. Forschende am Centre hospitalier universitaire vaudois (CHUV) und an der Universität Bordeaux analysieren die physikalisch-chemischen Parameter, die eine ultrahohe Dosisleistung von üblichen Dosisleistungen unterscheiden. Parallel dazu beobachten sie die biologische Reaktion auf diese starke Strahlung, vor allem die Entzündungssignale und die Regulierung des Immunsystems. Die Studie soll das erforderliche Wissen für die Anwendung einer ultrahochdosierten Strahlentherapie bei Krebspatientinnen und -patienten liefern.

Rousseaus Herbarium

Ein anderes Projekt untersucht das Herbarium des Philosophen und Naturforschers Jean-Jacques Rousseau, das etwa 3000 Pflanzenarten umfasst. Dabei berücksichtigen die Forschenden von der Universität Neuenburg den intellektuellen und wissenschaftlichen Kontext der damaligen Zeit. Zudem wollen sie aufzeigen, wie sich die Flora der Region Neuenburg zwischen dem 18. Jahrhundert und der Gegenwart verändert hat. Dies betrifft die räumliche Verbreitung, die Entwicklung gefährdeter Pflanzen, Moose und Flechten sowie das Vorhandensein standortfremder Arten.

Von den 50 Beitragsempfängerinnen und -empfängern arbeiten 76% an einer Schweizer Universität oder ETH, 4% an einer anderen Forschungsinstitution oder einem nicht-universitären Spital, 4% an einer Fachhochschule und 16% an einer ausländischen Universität. Die vollständige Liste der Projekte befindet sich auf der Webseite von Sinergia.

Kontakt

Abteilung InterCo – Interdisziplinäre und Internationale Zusammenarbeit
E-Mail sinergia@snf.ch