ERA-NET NEURON JTC 2020

Eingabefrist

10.03.2020

Das NEURON-Network lanciert einen Joint Transnational Call für Forschungsprojekte im Bereich "Sensory Disorders".

Das Ziel des Network of European Funding for Neuroscience Research (NEURON) ist die Koordinierung von Forschungsarbeiten und Förderungsprogrammen im Bereich der krankheitsorientierten neurowissenschaftlichen Forschung in den Partnerländern.

Mit der neuen Ausschreibung will ERA-NET NEURON multinationale und kollaborative Forschungsprojekte fördern, die wichtige Fragestellungen im Zusammenhang sensorischer Störungen und deren Einfluss auf das Nervensystem untersuchen. Die Projekte können unter anderem Forschungsvorhaben zu allen Sinnesmodalitäten einschliesslich dem somatosensorischen System umfassen. Wissenschaftliche Fragestellungen zu den Synergien von Modalitäten und multisensorischen Störungen sind im Rahmen der vorliegenden Ausschreibung ebenfalls von Interesse.

Die NEURON-Partnerorganisationen möchten insbesondere multidisziplinäre Forschung und translationale Forschungsprojekte fördern, die eine Kombination von Grundlagenforschung und klinischen Ansätzen vorsehen. Die vorliegende Ausschreibung richtet sich insbesondere an Konsortien von Klinikern und Neurowissenschaftlern die in der Grundlagenforschung tätig sind, sowie gegebenenfalls an Forschende aus anderen Fachgebieten mit spezifischer, für das geplante Forschungsvorhaben notwendiger Expertise.

Der Schwerpunkt der Forschungsprojekte sollte auf der nervlich bedingten Beeinträchtigung bzw. dem Verlust sensorischer Funktionen liegen und in mindestens einen der folgenden Forschungsbereiche fallen:

  • Grundlagenforschung zur Pathogenese und Ätiologie sensorischer Störungen. Diese kann die Entwicklung innovativer oder geteilter Ressourcen und Technologien einschliessen. Die Bedeutsamkeit des Forschungsvorhabens im Zusammenhang mit sensorischen Störungen muss klar beschrieben sein. Präklinische Studien können ebenfalls berücksichtigt werden. Jedwedes Tier- oder Zellmodel muss bereits etabliert und validiert sein.
  • Klinische Forschung zur Entwicklung neuartiger Strategien der Prävention, Diagnose, Patientenstratifizierung, Therapie und/oder Rehabilitierung im Kontext sensorischer Störungen.

Forschung zu neurodegenerativen Erkrankungen, die im Fokus des EU Joint Programme – Neuredegenerative Disease Reseach (JPND) stehen, sowie Forschung zu chronischem Schmerz, Einschränkungen der Wahrnehmung, Halluzinationen aufgrund psychischer Erkrankungen und Auswirkungen neurologischer Krankheiten und Störungen der Augenbewegung aufgrund neurologischer Erkrankungen ist von der vorliegenden Ausschreibung ausgeschlossen.

Detaillierte Informationen sind auf der offiziellen Webseite des Programms zu finden. Eingabefrist für Projektskizzen ist der 10. März 2020.

ERA-NET NEURONT

Kontakt

Abteilung Biologie und Medizin
E-Mail claudia.ellenrieder@snf.ch