Übersicht: Schweizer Forschung zu Covid-19

18.05.2020

Ein neues Projektregister des SNF zeigt die Schweizer Forschungsprojekte, die Antworten auf die Covid-19-Pandemie suchen.

Forschende in der Schweiz arbeiten intensiv an einer Verbesserung der klinischen und der gesundheitspolitischen Antwort auf die Covid-19-Pandemie. Mit dem Covid-19-Projektregister ermöglicht der SNF der Öffentlichkeit, sich einen Überblick zu verschaffen.

Das Register enthält sämtliche vom SNF finanzierten Forschungsprojekte zum Thema. Dazu gehören neben Projekten aus der normalen Forschungsförderung insbesondere auch die bewilligten Projekte aus der Sonderausschreibung Coronaviren. In Zukunft wird es zudem diejenigen des Nationalen Forschungsprogramms «Covid-19» (NFP 78) aufführen. Weiter befinden sich im Register auch Projekte, die von anderen Quellen finanziert werden. Aktuell sind es die von der Innosuisse und vom Europäischen Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020 mit Schweizer Beteiligung.

Die Übersicht zeigt, woran geforscht wird und welche Forschenden beteiligt sind. Zusätzlich werden die im Rahmen dieser Finanzierung veröffentlichten wissenschaftlichen Publikationen aufgeführt, soweit dies automatisiert möglich ist.

Zurzeit bietet das Projektregister ein Panorama der von der öffentlichen Hand finanzierten Forschung zu Covid-19 in der Schweiz, ohne die von den Hochschulen und Spitälern eigenfinanzierten Projekte. Das Register erlaubt zudem, die Projekte in übergeordneten Plattformen aufzuführen, etwa von internationalen Gesundheitsorganisationen und Forschungsnetzwerken, oder der Europäischen Union. Deshalb ist die Datenbank offen und interoperabel gestaltet, so dass Dritte die Daten möglichst einfach verwenden können.

Kontakt

Abteilung Institutionelle Beziehungen
Fabio Molo
E-Mail datateam@snf.ch