Erste Ausschreibung von Practice-to-Science: über 100 Gesuche eingereicht

05.08.2020

Das neue Förderinstrument Practice-to-Science ist auf grosses Interesse gestossen: Es ermöglicht Expertinnen und Experten eine Rückkehr ins universitäre Umfeld auf Stufe Assistenzprofessur, sei es an einer Fachhochschule oder einer Pädagogischen Hochschule.

​Im Rahmen eines Pilotprojekts strebt der SNF mit Practice–to–Science-Beiträgen die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit im Bereich der anwendungsorientierten Forschung an.

Practice–to–Science-Beiträge richten sich an qualifizierte Expertinnen und Experten mit ausgewiesener Praxiserfahrung, die als Assistenzprofessorin/-professor an eine Fachhochschule oder Pädagogische Hochschule zurückkehren wollen. Es handelt sich um befristete Anstellungen mit Qualifikations- bzw. Entfristungsmöglichkeit. "Mit 104 eingereichten Gesuchen sind unsere Erwartungen übertroffen worden", sagt Marcel Kullin, Leiter der Abteilung Karriere.

Die nächsten Schritte

Wie bei den anderen Karriereinstrumenten folgt nun ein zweistufiges Evaluationsverfahren. Die Entscheidungen werden Ende Dezember kommuniziert und Projekte können ab 1. Januar 2021 beginnen.

Practice-to-Science

Kontakt

Practice-to-Science
E-Mail pts@snf.ch