Sébastien Stampfli und Céline Liechti neu in der Geschäftsleitung

08.09.2020

Neue Mitglieder der SNF-Geschäftsleitung: Sébastien Stampfli und Céline Liechti.

Die SNF-Geschäftsleitung begrüsst zwei neue Mitglieder: Sébastien Stampfli wird am 1. November 2020 Leiter Informationssysteme und Céline Liechti übernimmt am 1. Januar 2021 die Finanzen und die internen Dienste

Der Leiter Informationssysteme (CIO) wird vor allem dafür sorgen, dass die Entwicklung der strategischen Geschäftsbereiche durch geeignete Informationstechnologie und Systemarchitektur unterstützt wird. Zusammen mit der Geschäftsleitung ist er verantwortlich für die digitale Transformation des SNF. Sébastien Stampfli hat an der Universität Bern studiert. Dank seiner Tätigkeit in einer Revisionsgesellschaft hat er langjährige Erfahrung als IT-Prüfer grosser Unternehmen. Als Mitglied der Geschäftsleitung einer multinationalen Gesellschaft hat Sébastien Stampfli die digitale Transformation geleitet und die Informatik-Dienstleistungen bereitgestellt. Er wird seine Aufgabe beim SNF am 1. November 2020 beginnen.

Die Leiterin für Finanzen und interne Dienste wird dafür verantwortlich sein, dass die Bundesbeiträge effizient eingesetzt werden und die wichtigsten Infrastrukturprojekte des SNF vorankommen. Céline Liechti hat an der Universität St. Gallen studiert und ist diplomierte Wirtschaftsprüferin. Sie hat Erfahrung als Mitglied der Geschäftsleitung verschiedener Firmen und arbeitet momentan als Leiterin Finanzen eines multinationalen Unternehmens. Die Stelle beim SNF wird sie am 1. Januar 2021 antreten.

"Angesichts der finanziellen und technischen Herausforderungen der Zukunft werden Céline Liechti und Sébastien Stampfli eine wichtige Rolle bei der Weiterentwicklung unserer Geschäftsstelle spielen", betont Direktorin Angelika Kalt.

Vizedirektorin tritt in den Ruhestand

Die beiden teilen die Verantwortungsbereiche der bisherigen Vizedirektorin Rosemarie Pécaut unter sich auf. Sie tritt nach 14 Jahren beim SNF in den vorzeitigen Ruhestand. Der Stiftungsrat und die Geschäftsleitung danken ihr für ihre wichtige Arbeit und ihr beispielhaftes Engagement. "Rosemarie Pécaut hat in hohem Masse dazu beigetragen, die zentralen Dienstleistungen Finanzen, Informatik, Infrastruktur und Personal weiterzuentwickeln und an veränderte Bedürfnisse anzupassen. Nur so war es möglich, die Forschungsförderung während dieser Zeit erheblich auszubauen", sagt Angelika Kalt.

Strategische Stossrichtungen umsetzen

Die Reorganisation der Geschäftsleitung ist seit Anfang 2020 im Gang. Die Geschäftsstelle schafft dadurch zusätzliche Kapazität, um die drei zentralen Stossrichtungen der SNFStrategie umzusetzen: die Vielfalt in der Forschung fördern, für den Forschungsplatz Schweiz vorausdenken und den Wert der Forschung und des SNF wirksam vermitteln.

Geschäftsstelle des SNF

Kontakt​

Abteilung COM
E-Mail com@snf.ch