Practice-to-Science

Von der Praxis zu einer Professur an einer Fachhochschule oder Pädagogischen Hochschule - es ist ein kleiner Schritt!

​​​​Der SNF vergibt Practice-to-Science-Beiträge an Expertinnen und Experten mit ausgewiesener Praxiserfahrung, die als Professorin oder Professor an eine Fachhochschule oder Pädagogische Hochschule wechseln wollen, sowie an neu angestellte Professorinnen und Professoren an Fachhochschulen oder Pädagogischen Hochschulen, die die akademische Komponente ihres dualen wissenschaftlich-praktischen Kompetenzprofils stärken wollen. Es handelt sich um befristete Anstellungen mit Qualifikations- bzw. Entfristungsmöglichkeit.​

Die PtS-Beiträge gelten für alle Disziplinen, die an den Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen unterrichtet werden. Sie sollen dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit der anwendungsorientierten Forschung fördern.

Die PtS-Beiträge bestehen aus einem Höchstbeitrag von 200'000 Franken pro Jahr für eine Dauer von maximal drei Jahren.​ Dieser deckt einen Teil der Projektkosten und/oder einen Teil des Lohnes der Beitragsempfangenden bis zu einem Beschäftigungsgrad von maximal 50% ab.

Der SNF hat das Practice-to-Science-Förderungsinstrument 2020 als Pilotprojekt eingeführt. Die Pilotphase wird jetzt um ein Jahr verlängert.

Eingabetermin

15. Juli​ 2021
17.00 Uhr Schweizer Lokalzeit

Kontakt

Practice-to-Science
E-Mail pts@snf.ch