PROMYS: Sieben Karrieren junger Forschender in Osteuropa unterstützt

24.06.2016

Mit der Initiative "Promotion of Young Scientists in Eastern Europe (PROMYS)" unterstützt der SNF sieben junge Forschende in Osteuropa mit engem Bezug zur Schweiz.

​Im Juni hat der SNF im Rahmen seines Förderungsprogramms PROMYS sieben Grants in der Höhe von insgesamt 4,3 Millionen Franken vergeben. Mit der Initiative "Promotion of Young Scientists in Eastern Europe" unterstützt der SNF junge Forschende in Osteuropa, die mindestens zwei Jahre in der Schweiz studiert oder gearbeitet haben und ihre Karriere in einem neuen osteuropäischen EU-Mitgliedstaat (NMS) fortsetzen möchten. PROMYS ist eine Investition in die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit vielversprechenden Forschenden in Osteuropa, die langfristig mit der Schweiz zusammenarbeiten werden.

Die Ausschreibung wurde im August 2015 lanciert und stand allen wissenschaftlichen Disziplinen offen. Aus acht verschiedenen Ländern wurden Projekte eingereicht. Nach einem zweistufigen Evaluationsverfahren mit Interviews wurden sieben junge Forschende ausgewählt, die ihre Projekte nun in den folgenden Ländern umsetzen können: Kroatien (1 Projekt), Rumänien (2), Tschechien (3) und Ungarn (1). Insgesamt wurden mehr Gesuche von Frauen eingereicht und auch bewilligt.

Kontakt

Inter-Co
Elisabeth Schenker
E-Mail international@snf.ch