Momentaufnahmen der Forschung

12.07.2017

Ein überraschendes und nuanciertes Bild der Wissenschaft zeigen die Bilder, die Schweizer Forschende im Rahmen des SNF-Wettbewerbs für wissenschaftliche Bilder eingereicht haben. Sie lösen Erstaunen aus, inspirieren und erzählen Geschichten. Horizonte-Bildredaktorin Valérie Chételat hat ihre Favoriten ausgewählt, unabhängig vom Jury-Entscheid.

(Aus "Horizonte" Nr. 113 Juni 2017)​​​

​SNF-Wettbewerb für wissenschaftliche Bilder

Sie illustrieren, was Forschende bei der Arbeit erleben, und zeigen, wer sie sind: die Bilder und Videos, die im Rahmen des neuen SNF-Wettbewerbs für wissenschaftliche Bilder eingereicht wurden. Teilgenommen haben 239 Personen aus allen Landesteilen, insgesamt wurden 437 Bilder und 60 Videos in vier Kategorien eingereicht: das Forschungsobjekt, die Forscherinnen und Forscher, die Gegenstände und Orte der Wissenschaft sowie Videos.

"Die Bilder zeigen die faszinierende Vielfalt der wissenschaftlichen Forschung", sagt Pascal Hufschmid vom Fotografie-Haus Musée de l'Elysée in Lausanne, Präsident der internationalen Jury, die aus jeder Kategorie einen Gewinner gekürt hat. Mikroskopie-Bilder finden sich keine unter den Gewinnern. Dies könne überraschen, sagt Matthias Egger, Präsident des Nationalen Forschungsrates des SNF. Aber: "Dies unterstreicht den visuellen Reichtum und das Verständnis der wissenschaftlichen Praxis." Die Wahl der Jury und Links zu den eingereichten Bildern sind verfügbar unter

www.snf.ch/bilder-wettbewerb

hpa