Editionen

Parzival digital, St. Galler Missiven und Robert Walser – Editionen in den Geisteswissenschaften

Editionen erschliessen historische Dokumente und machen sie für weitere Forschung zugänglich. Das Spektrum reicht von Briefwechseln spannender Persönlichkeiten über Rechtsquellen bis zu literarischen Gesamtwerken. 2017-2020 hat der SNF im Rahmen der neu ausgerichteten Infrastrukturförderung 23 umfangreiche Editionen unterstützt. Dafür hat er 23 Millionen Franken eingesetzt.

In der Periode 2021-2024 führt der SNF die Editionsförderung gemäss dieser Neuausrichtung weiter:

  • Neun der bisher geförderten Editionen finanziert der SNF weiterhin. Sie weisen entweder eine Gesamtlaufzeit von maximal zehn Jahren auf oder werden innerhalb der Periode 2021-2024 abgeschlossen. Der Nationale Forschungsrat hat dafür im Herbst 2020 einen Beitrag von 7 Millionen Franken gesprochen.
  • Für acht sehr langfristig angelegte Editionen hat die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) die Zuständigkeit übernommen. Sie fördert die Editionen mit 13 Millionen Franken, die aus dem SNF-Budget an die SAGW transferiert werden.

Zudem finanziert der SNF Editionsforschungsprojekte, die bis zu vier Jahre dauern. Typischerweise erarbeiten Doktorierende und Postdoktorierende damit eine Qualifikationsschrift. Projektleitende können Gesuche per 1. April oder 1. Oktober in der Projektförderung des SNF einreichen, wenn sie deren Teilnahmebedingungen erfüllen.