Funding LArge international REsearch projects (FLARE)

Keyvisual FLARE

Neues FLARE-Programm 2021-2024

FLARE fördert die Entwicklung, die Konstruktion, den Unterhalt und den Betrieb von Instrumenten für grosse internationale Experimente in den Bereichen Teilchenphysik, Astrophysik und Astroteilchenphysik.

Die FLARE-Beiträge sollen Forschenden aus der Schweiz die Teilnahme an diesen Experimenten ermöglichen. FLARE-Gesuche müssen einen direkten wissenschaftlichen Bezug zu einer oder mehreren Forschungstätigkeiten aufweisen (diese widerspiegeln), die mit Beiträgen des SNF unterstützt werden. Es ist jedoch auch möglich, die betreffenden Forschungstätigkeiten durch andere Quellen finanzieren zu lassen.

  • Teilnahmebedingungen

    Dropdown Icon
    • Zur Gesuchstellung berechtigt sind natürliche Personen, welche die allgemeinen Voraussetzungen für die Zulassung zur Gesuchstellung nach Artikel 10 des Beitragsreglements des SNF erfüllen. Ausserdem muss das eingereichte Projekt die Anforderungen von Artikel 13 des Beitragsreglements erfüllen.
    • Pro Gesuch können mehrere Gesuchstellende benannt werden, sofern dies zur Erreichung der Projektziele erforderlich ist. In diesem Fall sind die Anforderungen von Artikel 12 des Beitragsreglements zu erfüllen.
    • Es wird nur ein Gesuch pro Experiment akzeptiert. Wird ein Gesuch von mehreren Gesuchstellenden eingereicht, müssen diese jeweils für einzelne Teilprojekte verantwortlich sein.
    • Jedes Teilprojekt muss Forschungstätigkeiten widerspiegeln, die mit einem oder mehreren SNF-Beiträgen gefördert werden. Es ist jedoch auch möglich, die betreffenden Forschungstätigkeiten durch andere Quellen finanzieren zu lassen.
  • How To

    Dropdown Icon

    Gesuchseingabe

    • Im Ausschreibungstext sind die anrechenbaren Kosten aufgeführt sowie die formalen und inhaltlichen Anforderungen an den Forschungsplan und den Business-Plan.
    • Die Gesuche müssen online über die Plattform mySNF eingereicht werden.
    • Die Beiträge können für einen Zeitraum zwischen einem und vier Jahren gewährt werden.
    • Für den jährlichen Beitrag, den die Schweiz zu den Unterhalts- und Betriebskosten des LHC-Beschleunigers im Rahmen von LHC-Experimenten leistet, an denen Schweizer Forschende beteiligt sind, sind spezielle Förderungsverhältnisse vorgesehen. Dies gilt auch für den jährlichen Beitrag der Schweiz zum Worldwide LHC Computing Grid (WLCG) für die physikalische Auswertung der LHC-Daten. Hierzu ist der Ausschreibungstext zu lesen.
  • Dokumente

    Dropdown Icon
  • FLARE Begutachtungspanel

    Dropdown Icon

    Die Liste umfasst die Mitglieder des Evaluationsgremiums von FLARE Begutachtungspanel. Der SNF versteht es als Teil der guten wissenschaftlichen Praxis, dass Gesuchstellende und Mitglieder von Evaluationsgremien nicht wegen eines beim SNF eingereichten Gesuchs miteinander in Verbindung treten.

  • Auswahlverfahren

    Dropdown Icon
    • Die Gesuche werden von einer Expertengruppe (FLARE Evaluation Panel) evaluiert.
    • Zudem werden die Gesuche von  mindestens zwei externen Experten  beurteilt und schriftlich begutachtet.
    • Ausschlaggebend für die Evaluierung sind die folgenden Kriterien:
        • relativ langfristige Förderungspriorität des gesamten Experiments gemäss den Angaben der Repräsentanten der schweizerischen Wissenschaftsgemeinde, denen das Experiment gehört;
        • internationale Sichtbarkeit der Mitwirkung von Forschenden aus der Schweiz am Experiment;
        • die Qualität des geplanten Forschungsprojekts sowie dessen Bedeutung für die Schweizer Wissenschaft;
        • bisherige wissenschaftliche Leistungen der Gesuchstellenden und deren Erfahrung im betroffenen Fachgebiet.
        • das langfristige Engagement der Arbeitgeberinstitution zur Unterstützung des gesamten Experiments.
    • Im Rahmen des Auswahlverfahrens präsentieren die Gesuchstellenden ihr Projekt dem FLARE Evaluation Panel. Das Panel kann im Anschluss an die Präsentation Fragen stellen oder um weitere Erläuterungen bitten.
  • News

    Dropdown Icon