Schweden

Panorama von Stockholm
© © Adobe Stock/Mikael Damkier

Bei der schwedischen Förderorganisation Formas kann das Instrument «Forschungsprojekte» im Rahmen der offenen Ausschreibung für das Weave-Verfahren genutzt werden. Formas deckt die Bereiche Umwelt, Agrarwissenschaften und Raumplanung ab. Schweizer Forschende werden gebeten, mit ihren schwedischen Gesuchstellenden abzuklären, ob das Forschungsprojekt ein mögliches Thema ist.

Weave Gesuche sind beim SNF Teil des Instruments Projektförderung. In der Projektförderung können SNF-Gesuchstellende maximal drei parallel laufende Beiträge haben, sofern es sich bei einem um ein Weave/Lead Agency/International Co-Investigator Scheme oder European Partnership Projekt handelt und sie sich thematisch klar voneinander unterscheiden.

Die Projektdauer ist in beiden Ländern gleich lang beträgt maximal 36 Monate. Das Projekt sollte in beiden Ländern zum gleichen Zeitpunkt beginnen.

Der nächste Einreichetermin bei FORMAS ist im April 2024.

Wird das Gesuch bei FORMAS eingereicht, ist innerhalb von sieben Tagen beim SNF eine Kopie via mySNF einzureichen.