JPIAMR-Ausschreibung: AMR-Massnahmen

Die 17. JPIAMR-Ausschreibung ist lanciert. Für Schweizer Projektpartner steht ein Budget von CHF 600’000 zur Verfügung.

Das Hauptziel dieser transnationalen Ausschreibung ist es, die wachsende Gefahr durch die zunehmende Ausbreitung antimikrobieller Resistenzen (AMR) zu bekämpfen. Dazu werden internationale, kollaborative Projekte gefördert, die die Wirksamkeit, Wirtschaftlichkeit und Verbreitung bestehender Massnahmen gegen bakterielle oder Pilzinfektionen verbessern, vergleichen und bewerten und/oder neue Massnahmen gegen Pilzinfektionen entwickeln.

Um die interventionelle Forschung zu antimikrobiellen Resistenzen zu fördern, will das ERA-NET JPIAMR-ACTION mit dieser Ausschreibung die Zusammenarbeit zwischen Forschungspartnern aus verschiedenen Ländern und unterschiedlichen Fachgebieten aufbauen und verstärken.

21 Förderorganisationen aus 19 Ländern nehmen an dieser Ausschreibung teil. Das geschätzte Gesamtbudget der Ausschreibung beträgt 17,7 Millionen Euro.

Die Projektteams sollten sich aus drei bis sechs Partnern aus verschiedenen Ländern zusammensetzen. Der SNF stellt für Forschende aus der Schweiz 600’000 Franken zur Verfügung.

Gesuchstellende aus der Schweiz müssen beim SNF für das Instrument «Projektförderung» antragsberechtigt sein. Neben dem Gesuch bei JPIAMR müssen sie beim SNF ein Administrativgesuch via mySNF einreichen (unter Projektförderung/Partnerships/JPIAMR).

Projekte werden in einem zweistufigen Verfahren (Projektskizzen/vollständige Gesuche) bewertet. Gesuchstellende müssen ihre Projektskizzen bis zum 14. März 2024, 14.00 Uhr (MEZ) einreichen. Die Eingabefrist für vollständige Gesuche endet am 9. Juli 2024.

Für Gesuchstellende wurde ein Matchmaking-Tool entwickelt, das die Vernetzung und die Bildung von Konsortien erleichtern soll. Zugriff auf das Tool erhält man auf der Website der Ausschreibung.

Am 24. Januar 2024, 13.00 Uhr (MEZ) wird für die Gesuchstellenden ein Webinar durchgeführt. Dabei werden die Ausschreibung und das Tool zur Suche von Projektpartnern vorgestellt. Interessierte melden sich bitte an, um den Zugangslink zu erhalten.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite der Ausschreibung.