Ausschreibung CHIST-ERA 2023: Neue Themen für europäische Projekte

Ausschreibung CHIST-ERA 2023: Neue Themen für europäische Projekte

Forschende aus der Schweiz können an der diesjährigen Ausschreibung von CHIST-ERA teilnehmen und auch Konsortien koordinieren.

Seit 2010 unterstützt das europäische Förderinstrument CHIST-ERA (European coordinated research on long-term ICT and ICT-based scientific challenges) die Forschungszusammenarbeit im Bereich Informations- und Kommunikationswissenschaften und -technologien. In diesem Jahr lanciert es eine Ausschreibung für Projekte in den folgenden zwei Bereichen:

  • Multidimensional Geographic Information Systems (MultiGIS)
  • Smart Contracts for Digital Transformation Ecosystems (SmartC)

Forschende können ihre Projekte vom 15. Januar 2023 bis zum 10. April 2024 einreichen. Bis Oktober 2024 werden die Förderentscheide kommuniziert. Frühester Projektbeginn ist der 1. Dezember 2024.

Im Rahmen von CHIST-ERA können internationale Konsortien, denen Forschende aus mindestens drei der folgenden Länder angehören, Gesuche einreichen: Belgien, Brasilien, Bulgarien, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Irland, Israel, Lettland, Litauen, Luxemburg, Polen, Rumänien, Schweiz, Slowakei, Spanien, Taiwan, Tschechien, Türkei und Ungarn. Zur Förderung einer besseren Verbreitung der wissenschaftlichen Exzellenz in der Europäischen Union werden die Konsortien ermutigt, Forschende aus Ländern der erweiterten EU (kursiv) einzubeziehen.

CHIST-ERA wird durch das Rahmenprogramm Horizon 2020 finanziert, bei dem die Schweiz vollassoziiertes Mitglied ist. Forschende aus der Schweiz sind deshalb berechtigt, Konsortien zu koordinieren.

Ein internationales Gremium wird die Gesuche wissenschaftlich begutachten. Die Forschenden der Konsortien werden durch ihre jeweilige nationale oder regionale Förderinstitution unterstützt. Gesuchstellende aus der Schweiz müssen beim SNF für das Instrument Projektförderung teilnahmeberechtigt sein. Wer zum ersten Mal ein Gesuch beim SNF einreicht, sollte den SNF unbedingt vorgängig kontaktieren.

Parallel zum Gesuch bei CHIST-ERA müssen Forschende beim SNF ein Administrativgesuch via mySNF einreichen (unter Programme/ERA-NET). Die Konsortien sollten zudem bereits bei der Gesuchseinreichung die Best Practices für den freien Zugang zu Publikationen (Open Access) und Daten (Open Data) sowie die Open-Science-Politik von CHIST-ERA beachten.

Im vergangenen Jahr unterstützte CHIST-ERA die Themen «Security and Privacy in Decentralised and Distributed Systems» und «Machine Learning-based Communication Systems, towards Wireless AI». Drei der neun bewilligten Projekte hatten einen Projektpartner in der Schweiz.