Swiss Programme for Research on Global Issues for Development (r4d-Programm)

Forschung zu globalen Fragen

Das r4d-Programm von SNF und DEZA richtet sich an Forschende in der Schweiz und in Entwicklungs- und Schwellenländern, die gemeinsam Forschung zu globalen Fragen durchführen. Im Fokus des Programms stehen die Reduktion der Armut und der Schutz der öffentlichen Güter in Entwicklungsländern.

Für die komplette Programmdauer von 2012 bis 2022 steht dem r4d-Programm ein Budget von 97.6 Mio. Franken zur Verfügung.

  • Details

    Dropdown Icon

    ​Die Forschungsarbeiten sind in sechs Module aufgeteilt. Ein Modul steht für thematisch offene Forschung zur Verfügung. Fünf Module sind thematisch auf die folgenden globalen Herausforderungen ("global issues") ausgerichtet:

    • Causes of and solutions to social conflicts in contexts of weak public institutions
    • Employment in the context of sustainable development
    • Innovation in Agricultural and Food Systems for Food Security
    • Sustainable Management of Ecosystems for the Provision of Ecosystem Services
    • Provision systems and financing mechanisms in the public health sector
  • Teilnahmebedingungen

    Dropdown Icon

    ​Die Teilnahmebedingungen sind dem jeweiligen Ausschreibungsdokument zu entnehmen.

    Abgeschlossene Ausschreibungen:

    • 27. März – 12. Juni 2017: 3rd Call in the thematically open module
    • Januar 2016: Weitere thematische Ausschreibung
    • Oktober 2014: 2nd Call in the thematically open module
    • Juli 2014: Thematic module "Public Health"
    • Mai 2013: Sustainable management of ecosystems for the provision of ecosystem services
    • Juni 2012: Causes of and solutions to social conflicts in contexts of weak public institutions
    • Juni 2012: First r4d open call
    • Oktober 2012: Employment in the context of sustainable development
  • How To

    Dropdown Icon

    ​Gesuchseingabe

    Die Gesuche müssen über die Plattform mySNF eingereicht werden.

    Auswahlverfahren

    Für jedes Modul wird ein Review Panel konstituiert, dessen Mitglieder vom Steuerungskomitee des r4d-Programms, dem Forschungsrat und der DEZA-Direktion gewählt werden. Das Review Panel setzt sich aus sechs bis acht internationalen Mitgliedern aus Forschung und Praxis zusammen.

    Das Auswahlverfahren erfolgt zweistufig:

    • Die auf die Ausschreibung hin eingegangen, achtseitigen Skizzen werden hinsichtlich ihrer wissenschaftlichen Qualität sowie ihrer Entwicklungsrelevanz von internationalen Experten aus Forschung und Praxis begutachtet. Basierend auf diesen Gutachten evaluiert und diskutiert das Review Panel die eingereichten Projekte.
    • In einer zweiten Phase werden die Autorinnen und Autoren der für gut befundenen Skizzen dazu eingeladen, Forschungsgesuche einzureichen. Auch diese Forschungsgesuche werden international von Experten aus Forschung und Praxis expertisiert, vom Review Panel evaluiert und besprochen, und anschliessend vom Nationalen Forschungsrat genehmigt bzw. abgelehnt.
  • Dokumente

    Dropdown Icon
  • Mitglieder der Evaluationsgremien

    Dropdown Icon

    Die Liste umfasst die Mitglieder des Evaluationsgremiums von Review Panel r4d. Der SNF versteht es als Teil der guten wissenschaftlichen Praxis, dass Gesuchstellende und Mitglieder von Evaluationsgremien nicht wegen eines beim SNF eingereichten Gesuchs miteinander in Verbindung treten.

  • Ergänzende Massnahmen

    Dropdown Icon
  • News

    Dropdown Icon